Aktuelles

Aktuelle Nachrichten, Informationen und Veranstaltungshinweise rund um den Wirtschaftsstandort Rheinfelden (Baden), die WST Rheinfelden und unsere Tätigkeitsfelder finden Sie hier. Bei Rückfragen zu einzelnen Themen freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme unter info@wst-rheinfelden.de.

Am 23.10.2020, am 03.11.2020 und am 04.12.2020 bietet der IHK-Technologietransfermanager Johannes Dilpert jeweils von 9 Uhr bis 12 Uhr kostenlose Sprechtage an. Technologieorientierte kleine und mittlere Unternehmen können sich an diesen Tagen von ihm telefonisch beraten lassen. Er bietet Unterstützung an, wenn es um das Beantragen geeigneter Fördermittel für neue Produkte, Produktionsverfahren oder Dienstleistungen geht. "Viele Firmen kamen in den vergangenen Jahren aufgrund der hohen Auslastung kaum dazu, neue Geschäftsmodelle oder Produkte anzugehen", sagt Dilpert. "Durch die Coronakrise ist das Tagesgeschäft eingebrochen. Nun ist es Zeit, die Ideen aus der Schublade zu holen." Der Technologietransfermanager hilft zudem bei der Suche nach Kooperationspartnern aus Wirtschaft oder Wissenschaft, berät zu gängigen Innovationsmethoden oder gibt Erstauskünfte zu gewerblichen Schutzrechten. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine gute Ausbildung ist die Grundlage für die berufliche Zukunft junger Menschen und die Fachkräftesicherung in Deutschland. Pünktlich zum neuen Ausbildungsjahr startet am 1. August das Bundesprogramms "Ausbildungsplätze sichern", mit dem die Bundesregierung kleine und mittlere Unternehmen fördert. ...

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt in einem rasanten Tempo. Und dieses Tempo hat sich aufgrund von Corona noch weiter erhöht. Von heute auf morgen ist in vielen Unternehmen die Nutzung digitaler Prozesse fester Bestandteil des Arbeitsalltags geworden. Und da Digitalisierung für Unternehmen ein zentrales Zukunftsthema ist, hat die Wirtschaftsregion Südwest, gemeinsam mit neun weiteren Konsortialpartnern und mit finanzieller Unterstützung des Landes Baden-Württemberg sowie der beiden Landkreise Lörrach und Waldshut, den DIGIHUB Südbaden gegründet. Er dient als ...

Wie können Emissionen, Reststoffe und Verschwendung in einem Industriestandort verringert oder gar ganz verhindert werden. Ein Konzept hierfür haben Wissenschaftler der drei Fraunhofer-Institute IPA, IAO und IGB gemeinsam mit der Stadt Rheinfelden (Baden) und den ansässigen Unternehmen erarbeitet.
Seit vergangenem Herbst haben Mitarbeiter der Fraunhofer-Institute IPA, IAO und IGB die Industriegebiete am östlichen Stadtrand von Rheinfelden (Baden) und im Stadtteil Herten unter die Lupe genommen und ermittelt, wie sich Abfall, Abwasser und Abluft möglichst umfassend vermeiden lassen. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt und den ansässigen Unternehmen ist so das Konzept für das weltweit erste stadtnahe, ultraeffiziente Gewerbegebiet entstanden. Es enthält viele praxisnahe Ideen und deckt alle fünf Handlungsfelder der Ultraeffizienz ab.

Alle Ladengeschäfte dürfen – unabhängig von ihrer Verkaufsfläche – unter Auflagen wieder vollständig öffnen. Die 800 Quadratmeter-Regelung entfällt. Mit Beschluss vom 2. Mai 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, den 4. Mai 2020.