Fachkräftesicherung

Ein umfangreiches und qualitativ hochwertiges Angebot an Fachkräften wird von Seiten der Unternehmen als immer wichtigerer Standortfaktor angesehen. Zwar ist Rheinfelden im Vergleich zu vielen anderen Kommunen in der glücklichen Lage, dass aufgrund der Attraktivität der Stadt und der hier ansässigen Unternehmen seit Jahren die Bevölkerung zunimmt und damit auch die Zahl der Fachkräfte. Um auch zukünftig eine entsprechende Versorgung der Unternehmen mit Fachkräften nachhaltig zu gewährleisten, gibt es einen regelmäßigen und engen Austausch zwischen Unternehmen, Bildungsträgern, Kommune und Wirtschaftsförderung, in denen gemeinsam Projekte entwickelt werden. So hat Rheinfelden vorausschauend bereits verschiedene Maßnahmen ergriffen.


Projekt "Arzt in Rheinfelden"

Mit diesem seit dem Jahr 2014 laufenden Projekt soll die ärztliche Versorgung in Rheinfelden langfristig gesichert werden. Derzeit ist die Versorgung außerordentlich gut (alle Arztsitze sind vergeben), doch die demografische Entwicklung macht auch vor diesem Berufsstand nicht halt, so dass in den nächsten Jahren mehrere Ärzte altersbedingt Nachfolger für ihre Praxen suchen werden. Durch eine starke Vernetzung mit den unterschiedlichsten Beteiligten in dieser Thematik, eine  umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit und die Durchführung von Veranstaltungen für interessierte Ärzte konnten bereits sehr schnell erste Erfolge erzielt werden und Praxen an Nachfolger weitergegeben werden. Umfangreiche Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf der Homepage www.arzt-in-rheinfelden.de.


Initiative "Chemie am Hochrhein"

Die Initiative „Chemie am Hochrhein“ hat einen Dialog gestartet, um die Zukunftsfähigkeit der Region, der Unternehmen und der Arbeitsplätze zu unterstützen. Die Initiative setzt sich aus den Vertretern von Arbeitnehmern und Arbeitgebern, den Städten und Gemeinden, der Politik sowie der Bürgerinitiative „Zukunftsforum Grenzach-Wyhlen“ zusammen. Eine Aufgabe, der sich die Initiative verschrieben hat, ist es, Jugendliche und Arbeitskräfte aus- und weiterzubilden, anzuwerben und an die Region Hochrhein zu binden. Die Homepage der Initiative unter www.chemie-am-hochrhein.de erläutert detailliert deren Ziele und Projekte.


Fachkräfteallianz Südwest

Um das Thema Fachkräftesicherung nachhaltig zu behandeln, ist auch die regionale Perspektive von großer Bedeutung. Daher engagiert sich Rheinfelden (Baden) bereits seit ihrem Bestehen in der Fachkräfteallianz Südwest. Die Fachkräfteallianz Südwest versteht sich als Forum des Erfahrungsaustausches und der Koordination regionaler Aktivitäten zur Gewinnung und Qualifizierung von Fachkräften. Ihr gehören derzeit 25 Institutionen aus den Landkreisen Lörrach und Waldshut an. Weiterführende Informationen zur Fachkräfteallianz und ihren Aktivitäten finden Sie unter www.fachkraefteallianz-suedwest.de.