Ihr Kontakt zu uns:

WST-Rheinfelden (Baden) GmbH
Karl-Fürstenberg-Straße 17
79618 Rheinfelden (Baden)

Tel. 07623 96687-10
info@wirtschaft-rheinfelden.de

Einkaufen in Deutschland

Nicht erst seit der Entscheidung der Schweizer Nationalbank Anfang 2015, den Franken gegenüber dem Euro nicht mehr zu stützen, blüht der Einkaufstourismus Schweizer Kunden nach Deutschland. Insbesondere für den grenznahen Einzelhandel in Deutschland bilden die Schweizer Gäste ein wichtiges Kundensegment. Die Gründe für diesen Einkaufstourismus liegen jedoch insbesondere auch in der Möglichkeit zur Erstattung der Umsatzsteuer. Dies ermäßigt die bei den meisten Produkten ohnehin schon günstigeren Preise nochmals um bis zu 19 % - ein wichtiger Anreiz zum Einkauf im Nachbarland.


Der "Grüne Zettel"

Um die Erstattung in Anspruch nehmen zu können, muss der Schweizer Kunde sich beim Bezahlen im Geschäft einen "Grünen Ausfuhrkassenzettel" ausfüllen lassen. Diesen Zettel - erweitert um seine persönlichen Daten - muss er bei der Ausfuhr der Waren aus Deutschland beim deutschen Zoll vorlegen und abstempeln lassen. Damit wird bestätigt, dass die auf dem Grünen Zettel erwähnten Produkte auch wirklich ausgeführt wurden. Um unnötige Wartezeiten am deutschen Zoll zu vermeiden, sollten die grünen Zettel vollständig ausgefüllt sein und Personalausweis oder Reisepass  unaufgefordert vorgelegt werden, um den Wohnort außerhalb der EU zu belegen. Mit dem abgestempelten Grünen Zettel kann der Schweizer Kunde sich dann in dem Geschäft, in dem er den Einkauf getätigt hat, die Umsatzsteuer erstatten lassen.

Wichtig ist zu wissen, kein deutscher Händler verpflichtet ist, Grüne Zettel auszustellen und die Umsatzsteuer zu erstatten. So gibt es in manchen Geschäften eine Mindestsumme für den Einkauf, ab der erst die Grünen Zettel ausgegeben werden.


Einfuhr in die Schweiz

Abgabenfrei in die Schweiz eingeführt werden dürfen Waren im Wert von bis zu 300 Franken (rund 240 Euro). Einschränkungen gibt es allerdings bei Lebensmitteln. So fallen bei mehr als 500 Gramm Fleisch pro Tag und Person schon Abgaben an. Wenn Schweizer Pakete mit beispielsweise übers Internet bestellter Ware aus Kostengründen an eine deutsche Adresse schicken lassen, sollte beim Abholen immer einen Beleg mitgebracht werden, aus dem der Warenwert hervorgeht, damit es an der Grenze keinen Ärger gibt.


Weitere Informationen

Detaillierte Informationen finden Sie in den folgenden Dokumenten:

Gerne stehen wir für ein persönliches Gespräch zu Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch (Tel.: 07623 9668710) oder per E-Mail (wirtschaft@wst-rheinfelden.de). Sämtliche Anfragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.