Traditionell innovativer Wirtschaftsstandort

Rheinfelden (Baden) war ursprünglich eine reine Industriestadt, die erst vor etwa 100 Jahren im Zuge des Baus des ersten europäischen Wasserkraftwerks und der damit einhergehenden Ansiedlung von Aluminium- und Chemiebetrieben entstand.

Heute ist hier in einem guten Branchenmix aus kleinen und mittleren Betrieben sowie Großunternehmen eine Vielzahl von Unternehmen ansässig. Während der Produktionssektor in Rheinfelden (Baden) noch immer sehr stark vertreten ist, hat auch die Bedeutung von Handel und Dienstleistungen erheblich zugenommen. Durch Rheinfelder Wirtschaftsbetriebe werden aktuell über 9.000 Arbeitsplätze und mannigfaltige Ausbildungsplätze angeboten.

Im Bereich Einzelhandel bietet Rheinfelden (Baden) eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Produkten und lädt sowohl in der Innenstadt mit der Fußgängerzone wie auch im Gewerbegebiet Schildgasse zum Einkaufen und Flanieren ein.

Rheinfelden (Baden) ist durch seine zentrale Lage in dem international ausgerichteten Wirtschaftsraum im Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz und durch seine guten Rahmenbedingungen ein idealer Standort für Unternehmen aller Branchen.